top of page
  • Ayleen

Random Acts of Kindness - Wie Du dadurch die Welt und Dein Wohlbefinden verbessern kannst

Bestimmt hast Du schonmal jemandem die Tür aufgehalten oder einem Straßenmusiker Geld gegeben. Aber war Dir dabei bewusst, dass Du einen Random Act of Kindness vollbracht hast?


Warum Random Acts of Kindness so wichtig für uns alle sein können und welchen Effekt sie auf unseren Körper haben, erfährst Du in diesem Beitrag.



Was sind Random Acts of Kindness?


Random Acts of Kindness sind eher zufällige, kleine Taten der Freundlichkeit und Wege, anderen Menschen positive Aufmerksamkeit zu schenken - und das ganze ohne Erwartung einer Gegenleistung oder Anerkennung. Es geht also darum, mehr Freundlichkeit im täglichen Leben und in der Gesellschaft zu integrieren.



 

Was sagt die Forschung im Bereich der Positiven Psychologie über Random Acts of Kindness? Oder anders: Was bringt es Dir, Random Acts of Kindness zu vollbringen?


Nicht nur derjenige, der einen "Random Act of Kindness" erfährt, Es bringt nicht nur Dir etwas, Random Acts of Kindness zu vollbringen, sondern auch demjenigen, der ihn erhält/an den er gerichtet ist. Selbst die kleinsten Handlungen können einen großen Unterschied machen und eine positive Verbindung zwischen Menschen herstellen.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass schon alleine 1 Random Act of Kindness am Tag dazu führt, dass Stress, Ängste und Depressionen abgebaut werden. Ebenso steigen die Hormone vom Act-Geber und Act-Empfänger an, die euch gelassener, gesünder und glücklicher machen, wie zum Beispiel Serotonin, Endorphine und Oxytocin.

Ebenso wurde jüngst erforscht, dass man selbst meist unterschätzt, wie sehr die andere Person das eigene handeln schätzt und welche Auswirkung es auf die Person hat.


Hier ein paar Vorteile für beide Parteien, die durch Random Acts of Kindness entstehen:

  • Senkung des Blutdrucks

  • Verstärktes Selbstbewusstsein

  • Steigender Optimismus

  • man fühlt sich geliebt

  • Schmerzen werden gelindert

  • weniger Stress


Also worauf wartest Du?


 


Wie lassen sich Random Acts of Kindness in den Alltag integrieren?


Wahrscheinlich fragst Du dich jetzt, wie ein Random Act of Kindness aussehen kann oder wie Du das in den oft so stressigen Alltag einbringen kannst. Keine Sorge, denn Random Acts of Kindness müssen nicht zwingend zeitaufwendig sein und passieren oft ganz automatisch. Das Wichtige ist eher, sich dessen bewusst zu sein.


Hier ein paar Anregungen für verschiedene Lebensbereiche:


Beim Arbeitsplatz:

  • lächle bewusst einen Arbeitskollegen/eine Arbeitskollegin an

  • sage jemanden, dass er seine Arbeit super macht

  • spendiere einem Arbeitskollegen/einer Arbeitskollegin einen Kaffee

In der Schule:

  • helfe einem Klassenkameraden/einer Klassenkameradin bei den Hausaufgaben

  • biete einer anderen Person deinen Sitzplatz im Bus an

  • bedanke dich bei einem Lehrer für seine tolle Arbeit

In der Familie:

  • helfe Deinen Familienmitgliedern im Haushalt

  • pflanze neue Blumen im Garten ein

  • backe einen Kuchen für Deine Familie

Für total Fremde:

  • halte jemandem die Tür auf

  • schenke fremden Personen ein lächeln

  • gib Dein U-Bahn Tagesticket weiter


Dies sind natürlich nur ein paar Beispiele. Random Acts of Kindness können überall und in jeder Form ausgeführt werden.


 

Und was jetzt?


Wie Du bereits gelesen hast, haben Random Acts of Kindness einen Einfluss auf Dein Wohlbefinden und Deine Gesundheit. Jedoch kann durch Deine Handlung auch eine Kettenreaktion entstehen.

Du gibst zum Beispiel Dein U-Bahn Tagesticket weiter. Die Person, die Dein Ticket erhält, freut sich so sehr, dass sie sich inspiriert fühlt und daraufhin ihren Sitzplan in der Bahn für eine andere Person freimacht. Die Person, die den Sitzplatz erhält, ist ebenfalls glücklich bzw. fühlt sich gut und gibt dann beim Bäcker das Wechselgeld in die Kaffeekasse. Wer weiß, wie die Kette wohl weitergeht...?

Du merkst also, dass Deine Handlungen andere inspirieren und eine Welle von positiven Emotionen und glücklichen Menschen auslöst.


Random Acts of Kindness Kettenreaktion

 

Fazit


Wie du siehst, können Random Acts of Kindness ganz unterschiedlich aussehen aber alle haben denselben Effekt - sie machen glücklich.

Falls Du vielleicht denkst, dass Du sowieso schon immer besonders freundlich zu anderen Menschen bist und das nichts besonderes für Dich ist, dann weißt Du jetzt, dass die kleinen Taten einen viel größeren Effekt auf Dich und Deine Umgebung haben, als Du vielleicht annimmst. Also sei Dir dessen bewusst und feiere sie - sowohl als "Geber" als auch als Empfänger!

Vor allem in der heutigen Gesellschaft ist es meiner Meinung nach immer wichtiger, Kindness zu verbreiten. Und wieso darauf verzichten, wenn es wenig Aufwand braucht und beide Seiten glücklich macht? Also viel Freude dabei! 😊


 


Random Acts of Kindness Buch


Lust auf mehr? Unsere Buchempfehlung:


"Random Acts of Kindness: Glücksmomente zu verschenken" von Stephan Sigg ist unsere Buchempfehlung passend zum Thema.

Er erzählt reale Geschichten, bei denen Du inspiriert wirst von Beispielen, die Dich und andere jeden Tag etwas glücklicher machen können.



Comments


KOSTENFREIE LIEFERUNG DEUTSCHLANDWEIT AB 20 EURO BESTELLWERT

bottom of page