top of page

Nicht nur im Kopf aufräumen - auch in Echt!

Wie ich es geschafft habe, anzufangen „echte Ordnung“ zu machen.

Für angenehme Umgebung sorgen

Für sich selbst zu sorgen, spielt sich nicht nur Kopf ab - das wissen wir alle. Wir von WERT-iCH möchten Euch auf unterschiedlichen Ebenen inspirieren, ganzheitliche Selfcare zu betreiben. Selfcare für die Seele, Selfcare für den Körper und für’s Gefühl.

Ein Bereich, der für mich auch viel mit Selfcare zu tun hat, ist das Schaffen einer angenehmen Umgebung. Grundsätzlich würde ich an meine angenehme Umgebung sofort einen Haken machen. Wir leben in einer schönen Wohnung in der Stadt, wir fühlen uns total wohl. Wenn man jedoch in die Schränke und die verborgenen Ecken schaut, sieht man Chaos! Vorne Hui, Hinten Pfui passt hier ganz gut :-o.


Über den Jahreswechsel kam bei mir die Erkenntnis, dass ich aufräumen und ausmisten möchte.

Mit 2 kleinen Kindern hat man allerhand Krempel, viele Spielsachen, Fahrzeuge, Mal- und Bastelzubehör, Kleidung in unterschiedlichen Größen. Aber nicht nur die Kinder haben viele Dinge. Auch wir Erwachsenen haben viel angehäuft über die Zeit.

 


Anfangen ist die halbe Miete

Um dem Chaos Herr bzw. Frau zu werden, habe ich nach Lösungen gesucht, wie ich mehr Ordnung und Struktur in unsere Wohnung bringen kann. Ich habe beschlossen, erstmal mit 2 Vorratsschränken in unserer Küche anzufangen, wo wir viel zu viele Dinge übereinander gestapelt gesammelt hatten. Ich habe mir eine Bereiche herausgesucht, in dem ich recht schnell Erfolge erzielen kann (einzelne kleinere Bereiche) und ich das Ergebnis oft sehe (die Küchenschränke mache ich mehrmals täglich auf).


Kleiner Tipp an dieser Stelle: Nimm Dir bei Veränderungen nicht zu viel vor, damit die Gefahr des Misserfolgs so klein wie möglich wird.

Gedanklich bin ich die ausgewählten Schränke durchgegangen und habe Vorratsdosen und Gläser gesucht, die praktisch und zugleich schön sind. Ich habe mich für 2 verschiedene Arten entschieden (BPA freies Plastik und Glas). Ich habe Euch hier die Produkte verlinkt, die ich genutzt habe. Die Recherche war recht langwierig - vielleicht hilft es ja der/dem ein oder anderen von Euch.













So bin ich dann vorgegangen:

  1. Ich habe alles aus den Schränken herausgeholt

  2. Anschließend die Haltbarkeitsdaten gecheckt und einiges aussortiert

  3. Dann habe ich die Dinge strukturiert

    1. Backutensilien

    2. Verschiedene Nüsse

    3. Getreideprodukte

    4. Dosentomaten und andere Konserven

    5. Gewürze und Kräuter

4. Dann habe ich alle Tüten und Gefäße in einheitliche Vorratsdosen und Gläser

umgefüllt

5. Anschließend alles markiert

6. Und wieder eingeräumt.


Hier ein kleiner Auszug, wie es nun in unseren Schränken aussieht. Vorher habe ich versäumt, ein Bild zu machen. Vielleicht war es aber auch besser so :-).


 

Mein Fazit:


Ich freue mich täglich über meine neue Ordnung. Ich suche weniger Dinge - und vor allem findet auch mein Mann etwas :-). Der ästhetische Aspekt ist nicht zu vernachlässigen. Es sieht einfach schön aus, wenn ich in einen aufgeräumten Schrank schaue. Ich bin Ästhetin durch und durch, insofern war das Aufräumen auch hinter den Kulissen sehr wichtig!

Kleine Downsides: Meine neue Ordnung nimmt etwas mehr Platz ein als zuvor (was eine kleine Herausforderung darstellt). Außerdem habe ich einige wenige Gefäße geplant, die kleiner waren als die Packungen, sodass ich jetzt noch Reste in den ursprünglichen Packungen aufbewahre, z.B. bei braunem Zucker. Aber für den Anfang bin ich stolz, dass überhaupt alles so gut gepasst hat. Die positiven Aspekte überwiegen absolut.


 

Alles in allem merke ich, dass die aufgeräumte Umgebung beruhigend auf mich wirkt. Und es macht mir Freude, Struktur in Dinge zu bringen. Es ist sicherlich lange nicht perfekt (aber das muss es auch nicht sein). Ich werde nun auch bestimmt kein Ordnungsfanatiker werden, aber etwas mehr Struktur werde ich auch weiterhin in unsere Schränke und verborgenen Ecken einziehen lassen! Ich bin fest davon überzeugt, dass ich im Abstellraum weiter machen werde. Und danach sind die Kleiderschränke dran :-o.


Habt ihr Ordnung in euren Schränken, oder sieht's bei Euch so aus wie bei mir zuvor?

Stört euch die mangelnde Struktur, oder findet ihr es vollkommen in Ordnung?


Ich freue mich auf Eure Kommentare!









תגובות


KOSTENFREIE LIEFERUNG DEUTSCHLANDWEIT AB 20 EURO BESTELLWERT

bottom of page